Beistellbetten



Kaufratgeber: Beistellbett für Ihr Baby

Finden Sie ein erstklassiges Beistell- oder Stubenbett aus Holz

 

Inhaltsverzeichnis:

I. Beistellbett: die perfekte Lösung für die ersten Monate – Ihrem Nachwuchs stets ganz nah

II. Wie wird ein Beistellbett sicher am Elternbett befestigt?

III. Wie lange kann ich ein Beistell- oder Stubenbett für mein Kind nutzen?

IV. Worauf muss ich beim Kauf achten?

V. Welches Zubehör eignet sich zur weiteren Ausstattung des Bettes?

VI. Fazit: Ein Beistell- oder Stubenbett von roba – der bequeme Weg zur optimalen Fürsorge!

 


Beistellbett: die perfekte Lösung für die ersten Monate – Ihrem Nachwuchs stets ganz nah

Im Laufe der Schwangerschaft denken viele werdende Eltern über den ersten Schlafplatz Ihres Baby nach. Da ein erholsamer Schlaf gerade in der Anfangszeit ein zentrales Thema für die Entwicklung Ihres kleinen Lieblings ist, gibt es bei der Auswahl von geeigneten Baby-, Beistell- oder Stubenbetten einiges zu beachten. Allein die Übersicht zu behalten ist bereits eine große Herausforderung, da unzählige Produktvarianten auf dem Markt existieren, deren Vorteile unbestritten, aber nicht für jede Wohnsituation passend sind.

Im Wesentlichen umfasst die Produktkategorie Beistellbetten sämtliche Produkte, die sich aufgrund einer seitlichen Öffnung zur Erweiterung des Elternbettes eignen. Solche Beistellbetten – häufig auch Stillbetten genannt – sind primär dafür gedacht, dass Sie Ihr Neugeborenes in der Nacht stets in Ihrer Nähe haben. Die wahrgenommene Nähe ist gerade in den Anfangsmonaten sehr wichtig, da somit gleichermaßen das Vertrauen sowie die Bindung zu den Eltern gestärkt wird. Aus praktischen Gründen bietet sich der Vorteil: Wird Ihr Baby nachts wach, müssen Sie nicht erst aufstehen, um nach dem Wohlbefinden zu schauen, sondern können ganz bequem aus der liegenden Position reagieren (z. B. Stillen oder Flasche geben). In erster Linie geht es bei dem Kauf von einem Beistellbett um die ersten 6 – 9 Monate, die Ihr Kind sehr nah bei Ihnen schlafen sollte. Ihr kleiner Spatz wird zwar viele Schlafphasen haben, – anfänglich tatsächlich bis zu 18 Stunden – allerdings in regelmäßigen Abständen wieder aufwachen und Ihre Aufmerksamkeit fordern.

Wie wird ein Beistellbett sicher am Elternbett befestigt?

Beistellbetten sind stets direkt an das Bett der Eltern zu stellen. Da ein Heranstellen prinzipiell mit allen Arten von Babybetten möglich ist, gilt es auf bestimmte Eigenschaften zu achten, die neben elterlichen Komfort insbesondere Merkmale für die Sicherheit Ihres Babys sind. Viele Beistellbetten sind mobil, d. h. sie können durch angebrachte Bremsrollen verschoben und fixiert werden. Die wohl wichtigste Eigenschaft ist jedoch, dass Beistellbetten – je nach Art Ihres eigenen Bettes – verschiedene Möglichkeiten zur Befestigung bieten. In den meisten Fällen lassen sich Beistellbetten mit einem Winkel oder Sicherheitshaken mit der Bettseite der Eltern verbinden und dienen als Erweiterung des deutlich größeren Elternbettes. Sobald Sie jedoch über ein Boxspringbett oder ein Bett ohne festes Seitenteil verfügen, wird eine fachgerechte Befestigung etwas schwieriger. In solchen Fällen sollten Sie über eine Lösung mit justierbaren Sicherheitsgurten nachdenken, um den Schutz Ihres kleinen Lieblings zu gewährleisten.

Tipp: Um die Sicherheit eines Überrollens zu beachten, verstellen Sie das Beistellbett immer etwas tiefer (ca. 5 8 cm), um einen „fließenden“ Übergang von Bett zu Beistelllösung zu vermeiden.

Wie lange kann ich ein Beistell- oder Stubenbett für mein Kind nutzen?

Die Frage nach der Dauer des Einsatzes eines Beistellbettes ist uns als langjähriger Hersteller mit über 90-jähriger Erfahrung keine Neuigkeit. Allerdings gilt auch in diesem Zusammenhang, dass die individuelle Situation, d. h. die Entwicklung Ihres Kindes, beachtet werden muss. Auch ist der vorhandene Platz in Wohnungen meist ein Knackpunkt. Nicht selten fehlt schlicht der Raum für eine Anschaffung des nächstgrößeren Bettes, so dass gerade Multifunktionsbetten (z. B. Roba Stubenwagen 3in1 oder 4in1) eine elegante Lösung zur Abdeckung verschiedener Bedürfnisse sind. Zur Einschätzung der Verwendungsdauer sollten Sie folgende Punkte in Betracht ziehen:

Platzbedarf Ihres Kindes

Grundsätzlich kann ein Beistellbett problemlos bis zum neunten Lebensmonat verwendet werden, insofern Ihr Baby ausreichend Platz hat. Bei roba finden Sie einige Modelle in der Größe 50 x 90 cm, die sich sehr gut für kleinere Räume anbieten. Allerdings können sich Kinder mit der Zeit zunehmend unwohl fühlen, sobald Sie beginnen, zu krabbeln, sich zu drehen und im Wesentlichen mobiler werden. Spätestens nach ca. 9 – 10 Monaten ist ein Bett der Größe 50 x 90 cm häufig zu klein. In Anbetracht dessen bieten wir alternativ mitwachsende Roombetten an, die mit einer Größe von 60 x 120 cm etwas geräumiger sind. Das Platzangebot entspricht infolge bereits dem Niveau normaler Baby- oder Gitterbetten, kann jedoch – je nach Wohlfühlfaktor Ihres kleinen Lieblings – mit Nestchen oder Bettverkleinerern für die Anfangszeit etwas reduziert werden. Einige Roombetten sind darüber hinaus zu einem geschlossenen Babybett umbaubar, infolge die fehlenden Gitterstäbe unkompliziert nachgerüstet werden.

Gewöhnung an ein Gitterbett

Wie bereits erwähnt, sind pauschale Aussagen zum Zeitpunkt der Umstellung auf ein Gitterbett, z. B. in der Größe 120 x 60 cm, nicht möglich. Wenn Sie Ihr Kind bereits rund um den neunten Monat an ein Gitterbett gewöhnen können, ist das ebenso erfreulich, wie, wenn Ihr kleiner Liebling mit 14 Monaten noch immer bequem in einem größeren Beistellbett schläft. Häufig wird berichtet, dass die Umstellung von einem engeren Beistellbett (oder Stubenbett) in ein größeres Gitterbett aufgrund des neugewonnenen Freiraums erst einmal eine große Umstellung für ein Neugeborenes ist. Sie können Ihrem kleinen Liebling jedoch mit einigen Hilfsmitteln die Umstellung erleichtern. So bieten sich die bereits benannten Bettenverkleinerer und Nestchen dazu an, das größere Gitterbett wieder etwas zu verringern. Allerdings ist das Anstoßen an den Gitterstäben, d. h. der Platzbedarf von Babys, ein häufiger Grund, warum Eltern überhaupt auf das nächstgrößere Babybett zurückgreifen – hier ist Feingefühl und eine genaue Beobachtung Ihres Kindes gefragt.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Bei dem Kauf eines geeigneten Modells gibt es einige wesentliche Punkte, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten. Schließlich beginnt bei Ihnen eine sehr schöne, gleichwohl weniger stressfreie Zeit. Um sich nachträglich nicht zu ärgern oder Zusatzkäufe tätigen zu müssen, achten Sie vor dem Kauf auf folgende Qualitätskriterien, die Ihr künftiges Beistellbett erfüllen sollte:

Material & Verarbeitung

Die Stabilität eines Beistellbett ist ein sehr wichtiges Kriterium, schließlich nimmt Ihr Baby in den ersten 9 Monaten ordentlich an Gewicht zu. Alle Beistellbetten der Firma roba sind aus stabilem Massivholz gefertigt, schadstoffgeprüft und nach aktuellen Sicherheitsstandards entwickelt. Die verwendeten Lacke sind außerdem speichelfest und hautverträglich, um bei Kontakt mit Ihrem Neugeborenen keine Hautirritationen oder ähnliche Allergien auszulösen. Weitere Optionen sind Betten aus Metall oder Kunststoff. Obwohl solche Modelle häufig nicht weniger stabil sind, verzichten wir gänzlich auf Kunststoffe oder Metallgestelle. Wir möchten ausschließlich natürliche Materialien verwenden, die bei Krafteinwirkung zum einen federnd nachgeben sowie zum anderen im Rahmen nachhaltiger Forstwirtschaft entstanden sind.

Höhenverstellbarkeit

Ein weiteres Gütekriterium umfasst die Höhenverstellbarkeit von Beistellbetten, die aufgrund unterschiedlicher Höhen des Elternbettes ein echtes „Must-Have“ ist. Wie bereits als Tipp beschrieben, sollte das Beistellbett stets etwas niedriger als das Elternbett gestellt werden, um gerade in den ersten Monaten ein Überrollen beim Schlafen zu vermeiden. Alle als Beistellbett beschriebenen Produkte der Firma roba sind entsprechend verstell- und justierbar. In der Höhe können unsere Betten – je nach Modell – zwischen 22 – 62 cm sicher am Seitenteil des Elternbettes (bis ca. 4,5 cm Materialstärke) eingehängt werden. Die Einstellung der Höhe geschieht bei einigen Modellen stufenlos (meist bei kleineren 50 x 90 cm), andere hingegen sind über kleinere Abstufungen einstellbar. Da eine genaue Übereinstimmung mit Ihrer Liegefläche nicht empfehlenswert ist, sind bei beiden Ausführungen keine eklatanten Nachteile zu benennen und rein baulicher Natur.

Sicherheit

Als wichtigstes Kriterium ist die Sicherheit Ihres Kindes einzuschätzen. Sobald ein Beistellbett nicht oder ausschließlich über nicht zertifizierte Sonderlösungen mit Ihrem Bett verbunden werden kann, ist die Schutz Ihres Babys nicht zu 100 % zu gewährleisten. Beachten Sie stets die in Abschnitt „Wie wird ein Beistellbett sicher am Elternbett befestigt? empfohlenen Hinweise zur sicheren Befestigung des Bettes. Achten Sie darauf, dass die mitgelieferten Bremsrollen funktionieren und einwandfrei fixiert werden können. Ein weiterer Punkt betrifft die Anordnung der Gitterstäbe. Diese sollten nicht weniger als 4,5 cm, allerdings maximal 6,5 cm auseinander liegen, sodass etwaige Einklemmgefahren minimiert werden. Bei Einhaltung dieser DIN-Norm können Verletzungen, bspw. in der Kopf-Hals-Region, verhindert werden. Polsternde Babynester wirken beispielsweise schützend, insofern Ihr Kind versucht, sich an den Gitterstäben hochzuziehen und gegen die Holzstäbe stürzt. Um Sicherheitsrisiken ausgehend von dem Produkt auszuschließen, achten Sie darauf, den Artikel stets gemäß der mitgelieferten Aufbauanleitung zu montieren und die Teile vor der Montage in Augenschein zu nehmen. Herausstehende Schrauben oder abgesplittertes Holz sind unverzüglich zu entfernen bzw. insofern es sich um Produktfehler handelt, als Reklamation an den Hersteller zu melden.

Safe asleep – von Kinderärzten und Hebammen entwickelte Betten-Serie

Um einen sicheren Schlaf zu gewährleisten, haben wir die Serie safe asleep in Kooperation mit Kinderärzten und Hebammen entwickelt. Diese patentrechtlich geschützte Serie ist auf den sicheren und gesunden Schlaf von Babys ausgerichtet. Beispielhaft fungieren unsere „safe asleep Roombetten“ als optimale Zwischenlösung zwischen einem Beistell- und einem Gitterbett. Diese Modelle sind mit atmungsaktiven Mesh-Bezügen ausgestattet, die über einen Reißverschluss zu Ihrer Seite geöffnet werden können. Durch das Schließen des luftdurchlässigen Bezugs wird einem Herausfallen Ihre Sprösslings vorgebeugt. Ein justierbarer Winkel ist im Lieferumfang ebenfals enthalten und lässt sich an jedes beliebige Bett mit Seitenleiste anpassen. Die Serie widmet sich dem atmungsaktiven Schlaf und optimiert durch punktelastische, luftzirkulierende Matratzen das Wohlbefinden Ihres Kindes. Dieses Belüftungssystem minimiert zugleich das Risiko eines unerwarteten Kindstods, da eine optimale Wärmeabgabe gewährleistet und ein erholsamer Schlaf gefördert wird.

Welches Zubehör eignet sich zur weiteren Ausstattung des Bettes?

Mit dem Produktsortiment von roba-kids können Sie Ihr Baby so richtig verwöhnen. In unserer Kategorie Textilien finden Sie alles, was Sie für die Ausstattung Ihres Sprösslings benötigen. Ob kuschlige Baby-Schlafsäcke, Babybettwäsche, Spannbettlaken oder Babydecken – bei uns finden Sie tolles Zubehör aus hochwertigen Materialien für Baby-, Stuben- und Beistellbetten. Insbesondere unsere Bio-Textilien der Lil Planet-Serie sorgen für kuschligen Stoffe, die zu einem traumhaften Schlaf Ihres kleinen Lieblings beitragen.

Achten Sie beim Kauf eines Beistellbettes auch auf eine hochwertige Matratze aus Latex oder Kaltschaum (Schaumstoff). Bekanntlich kann ein Bett nur so gut sein, wie seine Matratze. In unserer safe asleep-Serie finden Sie exzellente Babymatratzen für ein optimales Schlafklima. Mehrfach gelochte Matratzenkerne vermindern den CO2-Rückstau, infolge die Liegefläche wie eine natürliche Klimaanlage wirkt. Alle Materialien sind waschbar, trocknergeeignet und somit optimal für den häufig auch mal feuchten Alltag eines Babys geeignet.

 


Fazit: Ein Beistellbett von roba – der bequeme Weg zur optimalen Fürsorge

Entdecken Sie bei roba-kids hochwertige Beistellbetten – ob als multifunktionales Stubenbett im Bereich 50 x 90 cm oder unsere größeren Roombetten, die bereits eine Größe von 60 x 120 cm bieten. Achten Sie beim Kauf auf die im Abschnitt „Worauf beim Kauf eines geeigneten Beistellbettes achten?“ beschriebenen Qualitätskriterien und finden Sie passendes Zubehör, um Ihrem Baby optimalen Schlafkomfort zu gewährleisten. Sparen Sie bei der Auswahl einer atmungsaktiven und lufzirkulierenden Matratze nicht am falschen Ende und lassen sich von unserem Kundenservice gern über die Vorteile unserer safe asleep-Serie beraten. Je nach Wohnraum finden Sie eine passende Lösung, um Ihren kleinen Liebling jede Nacht in Ihrer Nähe zu haben – ein ausgestreckter Arm reicht!